Keramik-Technologien

Cera-Shibo

Cera-Shibo - für eine noch größere Designvielfalt

Cera-Shibo ermöglicht eine nahezu 100 prozentige vorlagengetreue Designwiedergabe bei
unerreicht kurzer Reproduktionszeit! Cera-Shibo kann jederzeit entfernt und neu
aufgebracht werden - ohne zusätzliche Polierarbeiten, Wandstärkenänderungen u.v.m.


Die neue Technologie erlaubt eine hohe Flexibilität im Werkzeugbau hinsichtlich Werkstoff-
auswahl (Stahlgüten auf Anfrage) und Änderungsmanagement (Schweißungen, Einsatz-
trennungen etc. sind gegenüber herkömmlicher Ätztechnik weitaus unkritischer). Es werden
keine speziellen Oberflächenpolituren vorausgesetzt. Zudem ermöglicht Cera-Shibo B-Surface
Strukturierungen (z.B. Bearbeitung komplexer rippenverstärkender Strukturen,
Wandstärkenanpassungen u.vm.) 

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Individualdesign bis Kleinserie
  • Markenschutz durch strukturintegrierte Wasserzeichen
  • InMouldGraining (IMG)
  • Blasformen
  • SiliconAbformwerkzeuge
  • Schäumwerkzeuge
  • Verarbeitung expandierter Polypropylene (EPP)
  • Kunststoffspritzguss (u.a. Polypropylene, PU etc.)
Cera-Mat

Matte Oberflächen

CeraMat ist ein flexibles Beschichtungsverfahren mit welchem mikroporöse
Keramikpartikel auf Oberflächen aufgetragen werden.  

Das Verfahren:

  • ersetzt konventionelle Prozesse 
  • verändert kein Originaldesign  
  • reduziert Glanzgrad nach Anforderung  
  • ermöglicht nahezu Lackanmutung für Kunststoffe 
  • ist reversibel und reparaturfreundlich 
  • hat keine Einschränkungen bezgl. Werkzeugabmessungen
  • kann in kurzer Bearbeitungszeit aufgetragen werden 
Cera Coat

Designvielfalt & Bauteiloptimierung

Ein keramisches Basismaterial wird in variabler Mischung mittels eines  
Lackierverrfahrens auf Formkontur z.B. Stahl, Alu aufgetragen. Es sind
auch Schichtstärken oberhalb 300 µm realisierbar.

Bei Temperierung unter konstanten und kontrollierten Bedingungen in einem
Ofen bildet CeraCoat seine spezifischen Eigenschaften mit hoher Zugfestigkeit aus.


Die Beschichtung ist:

  • Polierfähig (HGL nur bedingt)
  • Mechanisch bearbeitbar 
  • Reversibel & flexibel nach Erfordernis anpassbar 
  • Reparaturfähig 
  • Wärmeisolierend  

Geeignet für B-Surface Strukturierung (z.B. Rippen, Waben, Verstärkungen etc.),
Wandstärkenanpassungen, Optimierung von Wärmehaushalt – ideal für flexibles
Änderungsmanagement sowie Bauteiloptimierung.  

Cera-Shell

Innovative Werkzeugtechnologie

In kürzester Zeit detailgetreu zur Serienfertigung

Die innovative Werkzeugtechnologie Cera-Shell stößt in neue Dimensionen
für die hochwertige und gleichzeitig günstige Fertigung von TPO-Folien im
IMG-Verfahren und die Erzeugungvon PUR-Sprühhäuten vor. Nahezu alle
Strukturvorlagen können mit einer bisher unerreichten Wiedergabegenauigkeit
abgeformt und in die Produktion übertragen werden.

Kurze Projektzeiten gehen mit neuen Designmöglichkeiten und einer äußerst
wirtschaftlichen Fertigung einher.

  • unübertroffen schnelle Bearbeitungszeiten - u.a. im Vergleich zu
    galvanisch hergestellten Werkzeugen/Formen
  • kein Beledern von Modellen erforderlich - hierdurch sind Kontur-
    änderungen am Positivmodell flexibel durchführbar