Keramik-Technologien

Cera-Shibo

Cera-Shibo - für eine noch größere Designvielfalt

Cera-Shibo ermöglicht eine nahezu 100 prozentige vorlagengetreue Designwiedergabe bei
unerreicht kurzer Reproduktionszeit! Cera-Shibo kann jederzeit entfernt und neu
aufgebracht werden - ohne zusätzliche Polierarbeiten, Wandstärkenänderungen u.v.m.


Die neue Technologie erlaubt eine hohe Flexibilität im Werkzeugbau hinsichtlich Werkstoff-
auswahl (Stahlgüten auf Anfrage) und Änderungsmanagement (Schweißungen, Einsatz-
trennungen etc. sind gegenüber herkömmlicher Ätztechnik weitaus unkritischer). Es werden
keine speziellen Oberflächenpolituren vorausgesetzt. Zudem ermöglicht Cera-Shibo  B-Surface
Strukturierungen (z.B. Bearbeitung komplexer rippenverstärkender Strukturen,
Wandstärkenanpassungen u.vm.) 

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Individualdesign bis Kleinserie
  • Markenschutz durch strukturintegrierte Wasserzeichen
  • InMouldGraining (IMG)
  • Blasformen
  • SiliconAbformwerkzeuge
  • Schäumwerkzeuge
  • Verarbeitung expandierter Polypropylene (EPP)
  • Kunststoffspritzguss (u.a. Polypropylene, PU etc.)
Cera-Mat

Matte Oberflächen

CeraMat ist ein flexibles Beschichtungsverfahren mit welchem mikroporöse
Keramikpartikel auf Oberflächen aufgetragen werden.  

Das Verfahren:

  • ersetzt konventionelle Prozesse 
  • verändert kein Originaldesign  
  • reduziert Glanzgrad nach Anforderung  
  • ermöglicht nahezu Lackanmutung für Kunststoffe 
  • ist reversibel und reparaturfreundlich 
  • hat keine Einschränkungen bezgl. Werkzeugabmessungen
  • kann in kurzer Bearbeitungszeit aufgetragen werden 
Cera Coat

Designvielfalt & Bauteiloptimierung

Ein keramisches Basismaterial wird in variabler Mischung mittels eines  
Lackierverrfahrens auf Formkontur z.B. Stahl, Alu  aufgetragen. Es sind
auch Schichtstärken oberhalb 300µm realisierbar.

Bei Temperierung unter konstanten & kontrollierten Bedingungen in einem
Ofen bildet CeraCoat seine spezifischen Eigenschaften mit hoher Zugfestigkeit aus.


Die Beschichtung ist:

  • Polierfähig (HGL nur bedingt)
  • Mechanisch bearbeitbar 
  • Reversibel & flexibel nach Erfordernis anpassbar 
  • Reparaturfähig 
  • Wärmeisolierend  

Geeignet für B-Surface Strukturierung (z.B. Rippen, Waben, Verstärkungen etc.),
Wandstärkenanpassungen, Optimierung von Wärmehaushalt – ideal für flexibles
Änderungsmanagement sowie Bauteiloptimierung.  

Cera-Shell

Innovative Werkzeugtechnologie

In kürzester Zeit detailgetreu zur Serienfertigung

Die innovative Werkzeugtechnologie Cera-Shell stößt in neue Dimensionen
für die hochwertige und gleichzeitig günstige Fertigung von TPO-Folien im
IMG-Verfahren und die Erzeugungvon PUR-Sprühhäuten vor. Nahezu alle
Strukturvorlagen können mit einer bisher unerreichten Wiedergabegenauigkeit
abgeformt und in die Produktion übertragen werden.

Kurze Projektzeiten gehen mit neuen Designmöglichkeiten und einer äußerst
wirtschaftlichen Fertigung einher.

  • unübertroffen schnelle Bearbeitungszeiten - u.a. im Vergleich zu
    galvanisch hergestellten Werkzeugen/Formen
  • kein Beledern von Modellen erforderlich - hierdurch sind Kontur-
    änderungen am Positivmodell flexibel durchführbar